Aufgaben

kollandDSC00188-15Als 1. österreichische Bundespräsidentin

würde ich „die klugen Menschen machen lassen“ und alle Reformen mittels direkter Volksabstimmungen einleiten, zum Aufbau der zweiten Parlamentssäule – eines Bürgerparlaments, zu dem alle Menschen gemäß Gleichheitsgrundsatz direkten Zugang haben.  Es wird als erste und wichtigste Handlung das Volk aufgerufen, sich eine Verfassung wahrer Souveränität zu geben, um die Hoheit über Legislative, Exekutive, Judikative und über alle Bereiche von Finanzen bis Gericht aus dem privaten Handelsrecht zurückzuholen. Es ist das RECHTS des SOUVERÄN an der Legislative mitzubestimmen in einem direkt demokratischen System, ähnlich dem zwei Kammer-System der Schweiz.

Die Aufgaben des Bundespräsidenten, der Bundespräsidentin sind:

Sorgsam über das Wohl der Österreicher und Österreicherinnen und den gesunden Lebensraum zu wachen.

Hüter, Hüterin der Verfassung und somit souveränen Menschenrechte und des Gleichheitsprinzips gemäß Völkerrecht zu sein.

Oberbefehlshaber, Oberbefehlshaberin des Bundesheeres und verantwortlich zu sein für dessen gute und ordnungsgemäße Ausstattung und Verteidigungskraft, gemäß der Immerwährenden Neutralität Österreichs.

Hüter, Hüterin der Justiz, der Gerechtigkeit und der Gewaltenteilung von Legislative, Judikative und Exekutive und der Währungshoheit zu sein.

Ein Bundespräsident, eine Bundespräsidentin gelobt die Regierung an und muss sicherzustellen, dass diese gemäß Artikel 1 B-VG dem österreichischen Volk dient.

Nur starke Staaten mit freien, verantwortungsbewussten, souveränen Menschen können ein starkes Europa bilden und zum Frieden und für das Wohlergehen aller Menschen auf Erden ihren Beitrag leisten.

Außenpolitisch kann ein Bundespräsident, eine Bundespräsidentin diplomatisch tätig sein, um eine neue Grundlagen der United Nations zu schaffen, als einer Vereinigung starker, souveräner friedlicher Nationen gemäß Subsidiaritätsprinzip und souveräner Menschenrechte. Das Ziel sollten weltweit bilaterale FRIEDENSVERTRÄGE sein, echte Friedensverträge, die keine Unterwerfung- und Ausbeutungsverträge sein sollen, sondern die Würde, Eigenverantwortung und Freiheit den Menschen und Völkern zurückgeben.

Mein Ziel ist es als Bundespräsidentin eine geistige ordnungsringende Kraft durch kluge Diplomatie einzusetzen, die jeden Menschen da abholt wo er steht, um so durch Verständnis, gute Kommunikation und Förderung von Tugend und Werten eine Bewusstheit in den Menschen anzuregen, die durch innere Erkenntnis sie befähigt, sich an einer harmonischen Ordnung im Außen freiwillig zu beteiligen.

K-KStempel

Politik und Diplomatie

zum höchsten Wohle der Menschheit

karin erika luise johanna kolland

Souverän Subsidiarität

 

weiter lesen

 

 

 

Manifest_Politik_Diplomatie